Interventionelle Mikrotherapie

Dieses spezielle Verfahren wird Brachytherapie (vom griech. Wort für „kurz“ abgeleitet) genannt. Die Einbringung der umschlossenen, etwa stecknadelkopfgroßen Strahlungsquelle in den Tumor erfolgt durch eine Hohlnadel.

Vor Ort verbleibt sie für eine zuvor berechnete Zeit, während der sie Krebsgewebe von innen heraus „zerstrahlt“. Da die Punktquelle nur eine kurze Reichweite besitzt, wird umliegendes Gewebe geschont